Ich darf mich vorstellen

Christina

Mein Name ist Christina, ich bin 26 Jahre und arbeite selbstständig als Dipl. Ernährungstrainerin. Nach meinem Masterstudium an der JKU im Bereich Personalmanagement habe ich mich dazu entschlossen hauptberuflich meiner großen Leidenschaft nachzugehen und ein feel good Catering zu starten. 

Ich bin begeisterte Sportlerin, ob Sommer oder Winter, hauptsache draußen. Mindestens genauso gerne verbringe ich Zeit in der Küche. Diese Begeisterung mit anderen Menschen zu teilen, bereitet mir die größte Freude! Schön, dass wir uns kennenlernen!

In dieser schnelllebigen Zeit ist es ganz besonders wichtig, dass wir auf unseren Körper und dessen Bedürfnisse achten. Egal, ob in der Arbeit, Zuhause oder auch in der Freizeit – unser Körper steht laufend vor neuen Herausforderungen und Hürden. Damit wir die Aufgaben im Alltag bestmöglich bewältigen können, ist eine ausgewogene Ernährung sowie ein gesunder Lebensstil essentiell. 

Die Verwendung von regionalen, frischen und saisonalen Lebensmitteln liegt mir besonders am Herzen. Die Liebe zu Gemüse und Obst habe ich von meiner Mama und Oma – sie versorgen mich quasi das ganze Jahr über aus dem eigenen Garten – ob Radieschen im Frühjahr, Tomaten, Salat und Erdbeeren im Sommer, oder auch Sellerie, Himbeeren und Äpfel im Herbst sowie die eingelegten Karotten im Winter. Das Brot kaufe ich liebend gern auf dem Welser Wochenmarkt, oder bei diversen Naturbäckereien.
Den Fisch beziehe ich von einer kleineren Fischzucht aus Steinhaus bei Wels. Das Fleisch kommt oft direkt vom Hof meiner Eltern, oder auch von gourmetfein oder Zellinger. Die Eier kommen von glücklichen Hühnern vom Kaudinghof aus Pettenbach.

Grundsätzlich achte ich darauf, dass ich meine Lebensmittel in Bio-Qualität und vorwiegend aus dem Umland kaufe. Es muss aber nicht immer 100 % Bio und aus 2 km Entfernung sein. Ich liebe es Lebensmittel einzukaufen, und genauso gern spaziere ich einfach durch einen ganz normalen Supermarkt. Zuhause angekommen, freue ich mich dann schon wieder darauf, ein neues Rezept auszuprobieren.